Das letzte Spiel

07-12-2014 19:00
 
Wedem. Scorpions 3 : 5 GEC Ritter

Das nächste Spiel

19-12-2014 20:00
 
GEC Ritter - Hann. Scorpions

Michal Bezouska

Mit ihrer bisher besten Saisonleistung erspielten sich die Ritter vom GEC zwei Punkte gegen den Adendorfer EC. Matchwinner war hier ganz klar die Nummer 41, Michal Bezouska. Alleine drei Tore steuerte der Tscheche zum 4:3-Ergebnis (2:1; 1:2; 0:0; 1:0) nach Overtime bei. Zwei Punkte nehmen die Ritter also mit nach Hause.

Es hat einfach alles gepasst bei den Rittern: vor den Augen der mitgereisten Fans und 223 heimischen Zuschauern führten die Gastgeber erst noch mit 0:1 durch Kim Wikström. Die Antwort ließ jedoch nicht lange auf sich warten. In der neunten Minute gelingt Marvin Raslan der Durchbruch. Sascha Schophuis steht frei und passt den richtigen Moment ab - der Ausgleich. Ein Gleichstand reicht den Rittern jedoch nicht. In der 15. Minute wird die nächste Chance verwertet. Anton Gluchich ist wieder vollständig genesen und tritt in Aktion. Michal Bezouska wird hier perfekt bedient, es klingelt im Kasten. 2:1-Stand zur Drittelpause!

Spielerisch gehört das zweite Drittel wohl eher den Gastgebern, die Ritter schalten einen Gang zurück. Zwar macht Bezouska in der 22. Minute noch im Alleingang sein zweites Tor in dieser Partie und baut die Führung auf 3:1 aus. Aber auch die Heidschnucken wissen, wozu ihr Schläger gut ist und wo der Puck hingehört. GEC-Torhüter Marek Hanisz muss hier zwei Mal hinter sich greifen. Mehr als der erneute Ausgleich gelingt Adendorf jedoch nicht. Die Abwehrleistung der Ritter stimmt, die Reihen halten dicht.

Im letzten Drittel machen beide Mannschaften es weiter spannend. Beide Keeper bekommen ordentlich was zu tun, denn die Mannschaften wittern beide einen Sieg - Treffer gelingen jedoch nicht. Die Teams spielen auf Augenhöhe und schenken sich nichts. Nach weiteren 20 Minuten ist die reguläre Spielzeit vorbei - mit 4 gegen 4 Spielern geht es in die Verlängerung.

Auch in der Verlängerung sieht es kurzzeitig nach einem weiteren Patt aus. Über vier Minuten lang passiert nicht viel, die Anstrengung und der Druck steigen - ein Penalty-Schießen wollen die Coaches lieber vermeiden. Als in der fünften und letzten Minute der Overtime Bezouska hart gecheckt wird, entscheiden die Referees für Penalty - ausgeführt natürlich von Bezouska selbst. Der Keeper, der Michals Schuss halten kann, der muss wohl erst noch gebacken werden - die Scheibe landet im Netz, Adendorfs Goalie Dennis Korff ist hier machtlos. Die Ritter siegen mit 4:3 in der Overtime in Adendorf!

GO Ritter!

Hanisz, Kevin Schophuis, Matula, C. Synowie, Hollmann, L. Synowiec, Bär, Bezouska (3), Lang, Gluchich, S. Schophuis (1), Raslan, Lampe, Luise Lämmchen, Spanke

Mediapartner

Logo Emswelle
Ev1  Hockeyweb2
Eishockeynews Gn

 

GEC Smartphone-App

Gecapp

zum Start